Ein Monitor reicht Ihnen meistens nicht mehr aus, wenn Sie mit Windows 10 arbeiten. Zu viele Programme sind offen, da ist ein zweiter Monitor Pflichtprogramm. Wenn Sie den anschließen, nimmt Windows automatisch an, dass er rechts von Ihrem Hauptmonitor steht. Damit kommen Sie mit der Maus auch nur dann auf die zusätzliche Displayfläche, wenn sie die Maus nach rechts bewegen. Dumm nur, wenn der aus Gründen stattdessen links steht!

Um das umzustellen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Platz auf dem Desktop und dann auf Anzeigeeinstellungen. Windows zeigt Ihnen nun die erkannten Monitor an. Wenn Sie unsicher sind, welcher Monitor welche Nummer zugewiesen bekommen hat, dann klicken Sie auf Identifizieren. Jeder der Monitore zeigt jetzt seine Ziffer an. Die entspricht der auf dem Bildschirm, sodass Sie die Monitore zuordnen können.

Greifen Sie dann das Bild des zweiten Monitors und ziehen Sie ihn an die richtige Position. Wenn Sie das Bild nach oben beziehungsweise nach unten bewegen, dann können Sie auch die Höhenverhältnisse der beiden Monitore zueinander in Windows beeinflussen. Idealerweise sollte der Mauszeiger sich in einer gerade Linie bewegen, wenn Sie ihn in der Mitte des einen auf den anderen Monitor bewegen.