Wenn Sie ein QNAP-NAS einsetzen, dann verbinden Sie wahrscheinlich die Netzlaufwerke, die darauf sind, mit dem Mac. Damit können Sie dann wie auf eine lokale Festplatte auf die Dateien drauf zugreifen. Die Software, mit der Sie die Verbindung herstellen, ist der kostenlose Qfinder von QNAP selbst. Den aber immer wieder zu starten und die Verbindung manuell herzustellen, ist unnötiger Aufwand. Wir zeigen Ihnen, wie es einfacher geht.

MacOS sieht hier das Anlegen eines Alias vor. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das gemountete Laufwerk klicken, dann können Sie über Alias erzeugen eine Verknüpfung anlegen. Über die können Sie dann die Verbindung wieder herstellen. Der Nachteil: Sie haben dann das Laufwerk und das Alias parallel auf dem Schreibtisch.

Einfacher ist es, wenn Sie beim Mounten des Laufwerkes im Qfinder den Haken bei Bereitgestellte Ordner zu “Favoriten” im Finder hinzufügen setzen. Damit wird ein Eintrag im Favoritenbaum des Finder angelegt. Wenn Sie den Mac neu starten, dann ist die Verbindung zum NAS nicht hergestellt. Ein einfacher Klick auf den Favoriten stellt diese dann her. Auf dem Schreibtisch haben Sie dann nur einen Eintrag für das Netzlaufwerk.