Wenn Sie übergreifend über alle Elemente der Mac OS-Oberfläche Probleme haben, Inhalte zu erkennen, dann können Sie in den Einstellungen Abhilfe schaffen. iMacs und MacBooks haben sehr hochauflösende Displays bei recht kleiner Bildschirmgröße, die so genannten Retina-Displays.

Im Standard legt Mac OS selbst fest, wie groß die Darstellung sein soll. Das können Sie beeinflussen, indem Sie in den Einstellungen auf Monitore klicken und unter Optimiert für auf Skaliert klicken.  Hier haben Sie die Möglichkeit, die Darstellung von der Standard-Einstellung jeweils zwei Stufen zu vergrößern und zu verkleinern. Das trifft alle Bildschirminhalte und kann Ihnen helfen, die Darstellung genau auf Ihre persönlichem Sehgewohnheiten anzupassen.

Das farbliche Erscheinungsbild von Mac OS können Sie natürlich auch beeinflussen. Dazu klicken Sie in den Einstellungen auf Allgemein.Sie können darin festlegen, ob Sie den hellen oder dunklen Modus von Mac OS nutzen wollen oder die Auswahl – abhängig von der Tageszeit – Mac OS selbst überlassen wollen. Auch die Akzentfarbe (für ausgewählte Elemente), die Größe der Symbole in der Seitenleiste und das Aussehen der Scrollbalken können Sie hier beeinflussen. Das mögen alles Kleinigkeiten sein, in der Summe helfen sie aber, dass Sie sich auf Ihrem Mac heimischer fühlen.