Apple hat in den vergangenen Jahren den Weg vom reinen Computer-/Smartphone-Hersteller in viele weitere Produktbereiche ausgebreitet. Dazu gehören auch die Kopfhörer. Wie so oft sind bei den Airpods Pro und Airpods Max einige Softwareanpassungen mit an Bord, die direkt auf Wiedergabe-Geräte von Apple zielen. Wir zeigen ihnen die versteckten Optionen!

Die neueren AirPod-Modelle haben mit dem H1-Chip einen nahezu vollwertigen Computer mit an Bord, der eine Vielzahl von Aufgaben zu erledigen hat: Das Ausrichten des Klangs auf die Klangquelle, den Raumklang, die Geräuschunterdrückung. Ein wenig versteckt in den Einstellungen kann er aber auch zur Anpassung des Klangs auf Ihre Vorlieben und Ihr Hörvermögen verwendet werden. Dazu tippen Sie in den Einstellungen  auf Bedienungshilfen > Audio/Visuell > Kopfhörer-Anpassungen.

Dort aktivieren Sie die Option Kopfhörer-Anpassungen und tippen dann auf Eigene Audiokonfiguration. Wenn Sie einen geeigneten Kopfhörer angeschlossen haben, dann spielt iOS Ihnen immer Paare von Audio-Samples vor, bei denen Sie entscheiden müssen, welches besser klingt.

Ebenfalls wird die aktive Geräuschunterdrückung (ANC) angepasst. Die vorgenommenen Einstellungen werden dann auf alle über die Kopfhörer wiedergegebenen Sounds angewendet.