Manche Tage sind zum Wahnsinnigwerden. Das Telefon klingelt dauernd, WhatsApp steht nicht still und der Posteingang in Outlook wächst minütlich an. Was für Sie als Empfänger nervig ist, wird für den Absender manchmal auch zum Problem. Die eine wichtige E-Mail, auf die er eine Antwort braucht, geht bei Ihnen im Gewusel unter und eine manuelle Erinnerung scheint nötig. Das geht auch einfacher: E-Mails können mit Erinnerungen versehen werden!

Diese Erinnerungen können Sie als Absender direkt beim Erstellen der E-Mail festlegen. Sowohl für sich selbst als auch für den Empfänger. Dazu klicken Sie In der neuen E-Mail auf die Registerkarte Nachverfolgen. Neben den Standardeinstellungen können Sie darin über Erinnerung hinzufügen individuelle Erinnerungen hinzufügen.

Wenn Sie sich selbst erinnern wollen, dass die gesendete E-Mail einer Antwort bedurfte, dann setzen Sie einen Haken neben Für mich kennzeichnen. Sie können jetzt die Nachverfolgung (die eine reine Kennzeichnung ist) einstellen. Wenn Sie eine echte Erinnerung erhalten wollen, wie Sie es von einem Termin gewöhnt sind, dann aktivieren Sie Erinnerung und legen Sie das Datum der Erinnerung fest.

Unter Für Empfänger kennzeichnen können Sie diese Funktionen in der Mail an den Empfänger mitgeben. Auch dieser bekommt zum festgelegten Zeitpunkt ein Erinnerungsfenster angezeigt, aus dem er direkt in Ihre E-Mail springen und diese bearbeiten kann.