Windows 10 meint es gut mit Ihnen: Es versucht, Ihre aktuellen Aufgaben zu erkennen und möglichst gut zu unterstützen. Wenn Sie sich den Inhalt eines Verzeichnisses im Explorer anzeigen lassen, dann passt Windows die angezeigten Spaltenautomatisch an. Bei Musikdateien sehen Sie plötzlich nicht mehr die Größe der Datei, sondern die Länge des Musikstücks. Das können Sie anpassen, beim nächsten Aufruf ist aber alles wieder beim Alten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Spaltendarstellung dauerhaft ändern können.

Wenn Sie im Explorer auf die Registerkarte Ansicht klicken, dann können Sie neben vielen grafischen Ansichten mit Details auswählen, dass alle wichtigen Details der Datei in Spalten ´dargestellt werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine der Spalten, dann können Sie die Spalten festlegen, die in dieser Ansicht angezeigt werden.

Blenden Sie die Spalten ein, die Sie brauchen und deaktivieren Sie die, die überflüssig sind. Diese Einstellungen werden allerdings zurückgesetzt, wenn Sie in einen anderen Ordner wechseln. Um das zu vermeiden, klicken Sie auf Ansicht > Optionen > Ordner- und Suchoptionen ändern. Im Reiter Ansicht und Für Ordner übernehmen. Damit werden die Einstellungen für alle Ordner gleichen Typs übernommen. A