Bestimmte Teile eines Dokuments sind bei Word zwar immer gleich, aber doch anders: Ein Datum beispielsweise steht immer an der selben Stelle im Dokument, hat aber abhängig vom aktuellen Tagesdatum einen anderen Wert. Es mach wenig Sinn, wenn Sie in Ihre Vorlage ein Dummy-Datum eintragen und das immer manuell verändern. Das geht deutlich eleganter!

Word bietet so genannte Schnellbausteine an, die als Platzhalter in ein Dokument eingefügt werden können und dann automatisch durch die aktuellen Werte gefüllt werden. Um einen solchen Schnellbaustein einzufügen, klicken Sie auf Einfügen > Schnellbausteine > Feld. Word zeigt Ihnen nun eine Vielzahl von Möglichen Bausteinen.

Um hier einen besseren Überblick zu bekommen, klicken Sie an oberen Ende der Liste auf Kategorien und wählen Sie die gewünschte Kategorie aus. Datum und Uhrzeit, Dokumentinformationen und Index und Verzeichnisse enthalten die am meisten verwendeten Felder, die Sie in Ihrer Vorlage verwenden können.

Sei können den gewählten Schnellbaustein mit einem Doppelklick an die aktuelle Position des Cursors einfügen.

Wenn Sie ein Dokument öffnen, das Schnellbausteine enthält, dann aktualisieren sich die Felder automatisch. Das kann allerdings zu ungewollten Effekten führen: Das Datum, das in einem Dokument mitgeführt wird (beispielsweise „Krefeld, den …“ wird immer auf das Tagesdatum aktualisiert, wenn Sie Date als Feld wählen. Nehmen Sie stattdessen CreateDate oder SaveDate, um das Datum des Erstellens des Dokumentes bzw. das Datum, an dem es zuletzt gespeichert wurde, zu verwenden.