Überprüfen von Texten auf Lesbarkeit und Fehler in Word

Je länger ein Text ist, desto mehr Fehler können sich darin verbergen. Rechtschreibfehler, falsche Grammatik, zu informelle Sprache sind vielleicht für Ihre Zielgruppe störend. Das Problem: Sie sind so tief in Ihrem eigenen Text, dass Sie Scheuklappen tragen und Ihnen solche Fehler nicht auffallen. Hier hilft Ihnen die Editor-Funktion von Word.

Markieren Sie den Text in Word, den Sie überprüfen möchten. Dann klicken Sie in der Menüleiste auf Überprüfen >Editor. Der Editor ist die zentrale Instanz in Word, wenn es um die Überprüfung Ihres Textes auf Mängel wie Rechtschreibfehler, Grammatik, formelle Sprache etc. geht.  Der Editor startet automatisch die Analyse Ihres Textes.

Am Ende dieses Vorgangs bekommen Sie eine Einschätzung, welcher Anteil Ihres Textes überarbeitet werden sollte. Klicken Sie auf Editor-Bewertung, um alle Kategorien von Anmerkungen durchzugehen. Alternativ können Sie einzelne Kategorien anklicken: Unter Rechtschreibung finden Sie alle Rechtschreibfehler, unter Grammatik alle Grammatikfehler etc. Für alle diese Fehler können Sie dann auswählen, ob Sie den Vorschlag von Word übernehmen, ignorieren oder für weitere Überprüfungen als richtig markieren.

Während die Korrekturen alle abgearbeitet werden sollten, sind die Verfeinerungen Hinweise, wie Sie den Text lesbarer und verständlicher machen können. Ob Sie die Vorschläge akzeptieren ist von vielen Faktoren abhängig: “Lockere” Sprache kann durchaus ein gewolltes Stilmittel sein, wenn Sie im informellen Bereich unterwegs sind. Auch die Verständlichkeit ist abhängig von der Zielgruppe. Unsere Empfehlung: Gehen Sie die Hinweise durch und entscheiden Sie Fall für Fall separat, ob die Anpassung Sinn macht.