Kalender in Outlook übereinander legen

Gemeinsame Termine in Outlook zu vereinbaren ist leicht, vor allem bei freigegebenen Kalendern. Wenn man sie übereinander legt!

Gerade in Kollegenkreis ist es Standard, den Kalender freizugeben. Alle Eingeladenen können dann die Termine des freigegebenen Kalenders sehen und beispielsweise die eigene Verfügbarkeit damit abgleichen. Das ist vor allem beim Vereinbaren gemeinsamer Termine eine große Hilfe.

Viele Kollegen, wenig Übersicht

Outlook legt die freigegebenen Kalender, die eingebunden sind, im Standard in der Wochenansicht einfach nebeneinander. Je mehr Kollegen den Kalender freigegeben haben – und in der Outlook-Ansicht aktiviert sind – desto schwerer wird der Überblick: Über die Breite eines Bildschirms die Stundenlinien zu verfolgen, ist auch mit optimaler Sehkraft eine Herausforderung! Die umgangssprachliche Aufforderung “Lass uns mal die Kalender übereinander legen” erlaubt Outlook ein wenig versteckt aber auch!

Einzelansicht vs. kombinierte Ansicht

Die Einzelansicht eines fremden Kalenders ist nur dann wirklich wichtig, wenn die Details eines Termins von Interesse sind. Für die Identifikation gemeinsamer Lücken im Kalender macht es Sinn, alle Termine nebeneinander zu sehen. Um das zu erreichen, hat der eigene Kalender oben rechts einen Pfeil nach links.

Nach einem Klick schiebt Outlook die Termine des eigenen Kalenders über die er anderen. Zur Unterscheidung sind die Termine der einzelnen Kalender unterschiedlich eingefärbt. Der eigene Kalender hat in der gemeinsamen Ansicht einen Pfeil nach rechts, mit dem die Überlagerung der Kalender wieder ausgeschaltet werden kann.