Ausschliessen von Dateien/Ordnern aus Time Machine Backup

Ausschliessen von Dateien/Ordnern aus Time Machine Backup

Backups sind wichtig. Sind Rechner oder Festplatte defekt, dann erlauben sie eine schnelle Wiederherstellung, beispielsweise durch TimeMachine am Mac. Manche Dateien sollen aber nicht ins Backup. So schliesst Ihr sie aus!

TimeMachine ist die integrierte Backup-Lösung von Apple. Die lässt sich auf lokalen USB- oder Thunderbolt-Festplatten, aber auch auf Netzwerkfestplatten (NAS) wie denen von QNAP oder Synology einrichten. Auch deren Kapazität ist nicht unbegrenzt, und so macht es Sinn, die Dateien aus dem Backup auszuschliessen, die nicht wirklich dort benötigt werden. Beispielsweise die MP3s, die zwar lokal auf der Platte sind, aber parallel immer separat auf einer Festplatte gesichert sind. Das lässt sich in TimeMachine konfigurieren:

Ausschliessen von Dateien/Ordnern aus Time Machine Backup

Klickt in der Titelleiste von macOS auf das TimeMachine-Symbol > Systemeinstellung „Time Machine“ öffnen oder öffnet TimeMachine in den Systemeinstellungen von macOS. Klickt dann auf Optionen. Im Übersichtsfenster seht Ihr alle aus den Time Machine-Backups ausgeschlossenen Dateien.  Um nun weitere Dateien oder Ordner auszuschließen, klickt auf das +. Fügt dann im sich öffnenden Finder die Elemente hinzu und klickt dann auf Ausschließen.

Um ausgeschlossene Dateien wieder ins Backup aufzunehmen, markiert in der Liste den Eintrag dafür und klickt dann auf das . Bestätigt das Entfernen und schon wird sie in die Sicherung aufgenommen.

15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top