Online einzukaufen ist nicht nur bequem, sondern kann sogar einem guten Zweck dienen. Wer seine Einkäufe über das Shoppingportal www.planethelp.de erledigt, dort Reisen bucht oder gebührenpflichtige Dienstleistungen nutzt, sorgt mit jedem Mausklick für Spenden – ohne selbst in die Tasche greifen zu müssen.

Die Idee: Planethelp führt die im Internet üblichen Provisionen zum größten Teil an gemeinnützige Organisationen ab. Empfänger sind Unicef, WWF, Deutsche Herzstiftung und viele andere. Bis zum 31. Oktober erhalten die Opfer der Flutkatastrophe die Spenden. Welche Organisation das Geld im Einzelfall bekommt, kann jeder Onlineshopper selbst besrimmen. Er muss lediglich vor dem Einkauf den Empfänger auswählen. Der Einkaufspreis bleibt gleich.

1 Antwort
  1. P. Hausen
    P. Hausen sagte:

    Weiteres Portal: Jeder-Cent.de

    Ein weiteres Portal, bei dem Affiliate-Gebühren in Spenden „verwandelt“ werden, ist Jeder-Cent.de (www.jeder-cent.de).

    Die Besonderheiten bei Jeder-Cent.de sind:

    1. 100%-ige Weitergabe der Spendengelder
    2. Kein „Streuverlust“, da nur eine Organisation (nestwärme e.V.) unterstützt wird
    3. Nur 1 Klick und keine Anmeldung

    Alle durch Jeder-Cent.de generierten Gelder gehen zu 100% an den nestwärme e.V. Diese bundesweit tätige Organisation unterstützt Familien mit schwer kranken oder behinderten Kindern in ganz Deutschland.

Kommentare sind deaktiviert.