Bei Microsoft Netmeeting ist der Name Programm: Computerbenutzer können damit im Netz Konferenzen abhalten. Netmeeting ist normalerweise im Lieferumfang von Windows enthalten, kann aber auch jederzeit von der http://www.microsoft.de“ target=“new“>Microsoft Homepage im Downloadcenter herunter geladen werden.

Was viele verwirrt: Nach dem Start und der ersten Konfiguration erfragt das Programm gewöhnlich die IP-Adresse des Gesprächspartners. Die kann in Netmeeting unter dem Menüpunkt Info abgefragt werden. Werden die IP-Adressen aller Gesprächsteilnehmer per E-Mail oder Telefon ausgetauscht und in die Software eingetragen, können die Teilnehmer über das Netz telefonieren, chatten, Dateien austauschen oder sogar Anwendungen fernsteuern.