Das Auge isst bekanntlich mit. Deshalb erlaubt Word, Texte, Tabellen und Grafiken mit Hilfe der Maus völlig frei zu positionieren und auf diese Weise ansprechend zu gestalten. Falls das dafür notwendige Lineal in der Anssicht fehlt, kann es jederzeit mit Hilfe der Funktion Ansicht > Lineal eingeschaltet werden.

Allerdings ist der Benutzer beim Platzieren der Objekte über das Lineal nicht völlig frei: Word verwendet ein unsichtbares Gitter, in das ein positioniertes Objekt automatisch einrastet. Wer beim Platzieren jedoch gleichzeitig die Taste [Alt] drückt, hebt das Raster auf und kann Texte, Tabellen, Ränder oder Grafiken völlig frei orientieren. Im Lineal erscheinen während dessen die ganz genauen Positionsangaben. Ebenfalls möglich: Wenn zum Positionieren die linke Maustaste gedrückt wurde, zusätzlich die rechte betätigen.