Wird ein Name oder eine E-Mail-Adresse in die vorgesehenen Adressfelder von Outlook eingetippt, sucht das Programm bereits nach Eingabe einiger Zeichen potenzielle Adressaten, die in der Vergangenheit schon mal per E-Mail angeschrieben wurden, und präsentiert diese in einer kleinen Auswahlliste. Vorteil: Diese E-Mail-Adressen lassen sich bequem per Knopfdruck übernehmen, ohne dass der komplette Name oder die vollständige Adresse eingetippt werden müsste.

Doch es gibt auch einen Nachteil: Oft erscheinen Karteileichen, die eigentlich aus dem Kontaktordner entfernt werden müssten. Dazu einfach den nicht mehr benötigten Eintrag markieren und auf [Entf] drücken, schon verschwindet er aus der Auswahl. Auch in Zukunft.