Meine eBooks

SCHIEB+ Report

Mein Newsletter

Dreister Abzock-Versuch per eMail: Angebliche Sicherheits-Kontrolle für Kredit-Karte

von | 27.04.2011 | Tipps

Viele Phishing-Attacken erkennt man leicht, sie sind schlecht formuliert oder einfach dämlich konzipiert – leider fallen viele Menschen trotzdem darauf herin. Manche sind zumindest vom Ansatz so gewählt, dass allzu leichtgläubige Menschen darauf reinfallen könnten. Wie diese, die ich heute erhalten habe.

Sie hat folgenden Inhalt:

Mehr Sicherheit beim Online-Shopping Damit das Einkaufen mit Ihrer Commerzbank Kreditkarte in Zukunft noch sicherer ist, gibt es ein neues Sicherheitsverfahren: den MasterCard® SecureCode“ beziehungsweise Verified by Visa. Dadurch werden Ihre Kreditkartendaten vor unberechtigten Verfügungen geschützt, wenn Sie bei teilnehmenden Online-Händlern einkaufen.

Ablauf beim Bezahlvorgang: Sie werden aufgefordert, ein von Ihnen individuell festgelegtes Passwort in einem separaten Fenster einzugeben. Ihre Eingabe wird mit dem hinterlegten Passwort verglichen. Nur bei einer Übereinstimmung erfolgt die Zahlung.

Wichtig für Sie: Immer mehr Online-Shops werden zukünftig dieses Sicherheitsverfahren nutzen. Bei diesen Online-Shops ist nur noch die Zahlung mit einer registrierten Kreditkarte möglich.

„Jetzt registrieren“ Klicken Sie einfach auf den Button „Jetzt registrieren“. Halten Sie Ihre Kreditkarte sowie Ihre letzte Kreditkartenabrechnung bereit. Je nachdem, ob Sie eine MasterCard oder eine Visa Card besitzen, sehen Sie bei der Registrierung das jeweilige Logo: Alternativ können Sie sich während Ihres nächsten Online-Einkaufs bei einem teilnehmenden Händler registrieren.

Wer ein Konto bei der Commerzbank hat, könnte tatsächlich auf die Idee kommen, dass diese E-Mail berechtigt ist – und gibt dann sensible Daten auf der Webseite ein.

Deshalb ganz grundsätzlich: Keine Bank der Welt fordert ihre Kunden per E-Mail zu irgend welchen Aktionen auf, schon gar nicht zur Eingabe sensibler Konto- oder Kreditkartendaten. Im Zweifel lieber mal zum Telefonhörer greifen und bei der Bank nachfragen.