GIMP: Beispiel für Kubismus-Filter

GIMP: Eigene Bilder im Kubismus

Mit dem Kubismus entstand eine neue Denk-Ordnung in der Malerei des 20. Jahrhunderts. Weltweit bekannte Künstler wie Picasso verschrieben sich diesem Stil und machten ihn als den Anfang der Klassischen Moderne bekannt. Sie mögen den Kubismus und wollen gern eigene Bilder in diesem Stil schaffen?

Lassen Sie sich doch von dem Kubismus-Filter in der kostenlosen Bildbearbeitung GIMP inspirieren! Dazu öffnen Sie das entsprechende Bild oder ein Foto mit GIMP. Anschließend klicken Sie auf die gewünschte Ebene (ist das Bild keine Photoshop- oder GIMP-Datei, ist nur die „Hintergrund“-Ebene vorhanden). Starten Sie den Kubismus-Filter jetzt, indem Sie oben auf „Filter, Künstlerisch, Kubismus“ klicken. Die Größe der Würfel, die aus dem Bild gezeichnet werden, können Sie bei „Kachelgröße“ einstellen – je nach der Gesamtgröße des Bildes.

GIMP: Einstellungen Kubismus-Filter

Das Ganze kann zum Beispiel so aussehen:

GIMP: Beispiel für Kubismus-Filter

1 Kommentar zu „GIMP: Eigene Bilder im Kubismus“

  1. Pingback: Farbverlauf zeichnen mit GIMP » Bayernking

Kommentarfunktion geschlossen.

SCHIEB+ Immer bestens informiert


Scroll to Top