Schluss mit dem Verpackungs-Wahnsinn…

In den letzten Tagen habe ich (mal wieder, leider dringend nötig) mein Office aufgeräumt. Oder soll ich „entrümpelt“ sagen? Ich habe jedenfalls Dutzende von Verpackungen weggeworfen. Große und kleine Verpackungen, leichte und schwere, alle lackiert, viele mit CDs und DVDs drin. Softwarepakete, die mir in meiner Eigenschaft als Journalist mitunter unverlangt zugesandt werden.

Berge von Müll.

Wie unnötig. Schon früher habe ich mich immer darüber geärgert, wie sinnlos aufwändig die meisten Dinge verpackt sind, vor allem Software. Eine aufwändige Verpackung soll eine hochwertige und damit teure Software suggerieren. Klappt vermutlich sogar – ist aber eben vor allem eins: totale Umweltverschmutzung. Und unnötig.

Wie einfach und bequem ist es doch heute, sich mit Software zu versorgen, vor allem, wenn es um Apps geht. Alles kommt online auf den Rechner – ganz ohne lästige Verpackung. Was für ein Segen. Und wer seine Apps im AppStore von Apple kauft, der muss sich nicht mal Gedanken um Sicherheitskopien machen, auch Seriennummern spielen keine Rolle. Das ist wirklich ein Fortschritt…

In Zukunft werde ich also seltener, vielleicht irgendwann sogar nie mehr alte Softwareverpackungen wegwerfen müssen. Was für Aussichten!

1 Kommentar zu „Schluss mit dem Verpackungs-Wahnsinn…“

Kommentarfunktion geschlossen.

SCHIEB+ Immer bestens informiert


Scroll to Top