Beiträge

Firefox: URL Suffix-Add-on

Internet-Adressen automatisch vervollständigen in Firefox

Einfachster Weg, eine Webseite zu öffnen: Lesezeichen oder Verknüpfung aufrufen. Möglichkeit Nummer 2: Den Namen der Seite in eine Suchmaschine eingeben. Oder Sie bevorzugen die Direktmethode, das Eintippen der Internetadresse in die Adresszeile Ihres Browsers. Dabei müssen Sie allerdings jeweils das "www." und ".de" (oder ".com" usw.) mit eingeben. In Firefox geht das auch einfacher.
Chrome-Erweiterungen

Was versteht man unter… Plug-ins?

"Plug in", das ist der englische Ausdruck für "einstecken". Und genau das tun Plug-ins auch: Sie klinken sich in andere Programme oder Systeme ein und bringen neue oder verbesserte Funktionen mit. Ob Webbrowser, Büroprogramm oder Bildbearbeitungen - viele beliebten Apps lassen sich mit solchen Erweiterungen ausstatten.
Download Statusbar in Firefox

Firefox: Downloads in der Statusleiste auflisten

Bei Google Chrome werden laufende und abgeschlossene Downloads im unteren Bereich des Browserfensters angezeigt. So hat man schnellen Zugriff auf die Dateien. Bei Internet Explorer und Firefox wird für Downloads standardmäßig ein neues Fenster geöffnet. Wer die kompakte Anzeige der Übertragungen auch in Firefox haben möchte, kann das einrichten.

Google Chrome: Im Inkognito-Modus Erweiterungen nutzen

Wer auf dem eigenen Rechner keine Surfspuren hinterlassen möchte, surft im Inkognito-Modus. Nachteil der Tarnkappe: nicht nur Cookies und Verlauf, auch die Erweiterungen werden im Inkognito-Modus deaktiviert. Eine kleine Konfigurationsänderng sorgt dafür, dass Add-Ons auch im Tarnmodus funktionieren.

Firefox 5 und 6: Alte Erweiterungen nutzen

Beim Wechsel auf eine neue Firefox-Version - etwa von Firefox 4 auf Firefox 6 - funktionieren meist einige der alten Erweiterungen nicht mehr. Übersteigt die Firefox-Versionsnummer die im Add-On offiziell unterstützte Versionsnummer, wird das Add-On kurzerhand deaktiviert - auch dann, wenn es noch funktionieren würde. Wer nicht auf das Addon-Update warten möchte, kann alte Erweiterungen schon vorab im neuen Firefox nutzen.

Internet Explorer: Die Ladezeiten der Add-Ons überprüfen

Der Internet Explorer braucht eine halbe Ewigkeit zum Starten? Tabs öffnen sich im Schneckentempo? Dann sind meist zusätzlich installierte Add-Ons schuld, die den Browser ausbremsen. Welches Add-On den IE in die Knie zwingt, lässt sich leicht herausfinden.

Google Chrome: Mausgesten und andere weiteren Erweiterungen installieren

Google Chrome zählt zu den schnellsten Browsern. Selbst die flotten Konkurrenten Firefox und Opera hängt der Google-Browser beim Geschwindigkeitstest locker ab. Nur eines fehlte Google Chrome: die bei Firefox & Co. so beliebten Erweiterungen. Bislang. Denn jetzt lässt sich auch Googles Browser um Mausgesten und andere Add-Ons ergänzen.

Google Chrome ist jetzt erweiterbar

Seit gestern ist die Google Chrome Extension Gallery verfügbar. Sie enthält Erweiterungen für Google Chrome, mit denen Sie Ihrem Browser einfach neue Funktionen hinzufügen können. 300 Erweiterungen stehen zum Start zur Installation bereit.

Mozilla Firefox: Mehr Empfehlungen für Add-Ons

Wer auf der Suche nach den besten Firefox-Add-Ons ist, muss nur den Befehl „Extras | Add-Ons“ aufrufen. Schon präsentiert Firefox fünf Empfehlungen; ausgesucht vom Firefox-Team. Bei tausenden Erweiterungen nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Wer mehr Empfehlungen wünscht, kann die Vorschlagsliste erweitern.