Beiträge

VPN: Kein Spielzeug für Nerds, sondern für jeden nützlich

Ein Virtual Private Network (VPN) kann in vielen Situationen hilfreich sein: Wer ein VPN nutzt, kann sich abhörsicher auf Servern umschauen (sogar in einem offenen WLAN), kann seine Identitäten verschleiern und seinen Aufenthaltsort ändern…

Google will Fitbit kaufen: Das Geschäft mit den Fitness-Daten

Mit die wertvollsten Daten überhaupt sind unsere Gesundheitsdaten - doch die sind gleichzeitig auch besonders pikant, privat und sensibel. Doch Konzerne wie Google sind total daran interessiert. Deshalb machen sich nicht wenige Sorgen, wenn…

Corona-Datenspende: RKI-App soll Infektionsherde aufzeigen

Das RKI hat überraschend eine App vorgestellt, mit der Bürger:innen freiwillig Gesundheitsdaten "spenden" können: Die Wissenschaftler versprechen sich damit mehjr Erkenntnisse über Entwicklung und Ausbreitung der Krankheit. Zur Verfügung…

Wie gut sind meine Gesundheitsdaten gesichert?

Manche Daten geben wir ohne weiteres preis, zum Beispiel, wenn wir Onlinedienste nutzen oder Spiele wie Pokémon Go spielen. Andere Bewegungsdaten sind durchaus sensibel, etwa wenn sie mit unserer Gesundheit zu tun haben. Wie gut sind unsere Gesundheitsdaten geschützt?

Apple interessiert sich für Gesundheitsdaten

Apples Smartwatch misst den Puls - und das iPhone registriert jede Bewegung. Wer nun auch noch Fitness Tracker oder Health-Geräte mit dem Smartphone verbindet, sammelt eine Menge Gesundheitsdaten. Die sollen im Smartphone sicher gespeichert…