IE11

Media Player und IE finden

Microsoft arbeitet weiter an der Modernisierung von Windows 10. Mit jedem neuen Haupt-Update werden neue Funktionen hinzugefügt, aber gleichzeitig werden einige der älteren Funktionen entfernt. Zum Beispiel ist eine der Anwendungen, die Microsoft in den Ruhestand gesendet hat, aber die viele vermissen, das Windows Media Center. Manche dieser Programme lassen sich dennoch wiederfinden – die sind nur versteckt und nicht weg.

Support für Internet Explorer 8, 9 und 10 endet

Am 19. März 2009 erschien Internet Explorer 8. Damals war das ein Meilenstein in der Aufhol-Jagd mit anderen Browsern. Heute gelten IE8 und seine Nachfolge-Versionen 9 und 10 als veraltet. Wer sie nutzt, muss jetzt auf IE11 oder einen anderen Browser umsteigen.

Nach 20 Jahren ist Schluss mit IE: Nachfolger ist Edge

Internet Explorer ist vor allem als bester Browser bekannt, um einen anderen Browser herunterzuladen… Das ändert sich gerade. Denn zum einen endet der IE-Support nach zwei Jahrzehnten, und zum anderen steht mit Edge ein guter Nachfolger in den Startlöchern.

IE-Fehler mit Microsoft Money beheben

Quicken und Lexware sind nicht die einzigen Buchhaltungs-Programme, die es gibt. Kaum mehr bekannt, aber immer noch gerne eingesetzt: Microsoft Money. Im Fall von Windows 10 verweigert das Programm allerdings den Dienst mit dem Fehler „Microsoft Money benötigt Internet Explorer 6, bitte installieren.“ Dabei ist doch IE11 bereits vorhanden…

Sprach-Einstellungen in Internet Explorer 11 ändern

Mehrsprachige Webseiten fragen beim Laden die eingestellte Sprache des Besuchers ab, um die korrekte Sprache auszuwählen. Welche Sprache vom Browser an eine Webseite gemeldet wird, lässt sich einstellen. Im IE11 hat sich diese Konfiguration geändert.

Welche Anfragen sendet Internet Explorer?

Beim Laden von Webseiten werden Daten aus verschiedenen Quellen im Netz geladen. Welche Server genau kontaktiert werden, lässt sich leicht ermitteln – mit den Internet-Explorer-Entwicklertools.

Internet Explorer 11: Tabs und Adress-Leiste immer anzeigen

Standardmäßig blendet die Modern-UI-Version des IE-Browsers die Liste der offenen Tabs sowie die URL der aktuellen Seite aus, sobald diese Leisten nicht benötigt werden. Das soll Platz auf dem Bildschirm schaffen. Sie wollen die Tableiste und Adressleiste lieber stets sichtbar lassen? Das lässt sich einstellen.

Scroll to Top