Sperr-Bildschirm

Darstellung der Uhrzeit im Sperrbildschirm von #iOS16 anpassen

iOS 16 hat mit dem neuen Sperrbildschirm eine große visuelle Änderung vorgenommen. Wie bei Android lässt sich jetzt ein Sperrbildschirm mit Uhrzeit und Widgets konfigurieren. Die Schriftart der Uhrzeit ist aber gewöhnungsbedürftig. Ihr könnt sie aber ändern!

Das neue iOS16 ist da

#iOS16 ist da: Sperrbildschirm mit Schick

Apple hat das neue iOS16 ausgerollt: Damit lassen sich alle iPhones ab dem Modell 8 versorgen. Das Update bringt vor allem diverse optische Verschönerungen – etwa einen stylischen und informativen Sperrbildschirm.

Anmelden ohne Sperrbildschirm

Windows 10 ist von Anfang an auch für Geräte mit einem Touchscreen ausgerichtet gewesen. Bei den meisten Funktionalitäten macht es keinen Unterschied, wenn Sie an einem normalen Monitor arbeiten. Der Sperrbildschirm allerdings macht auf einem Desktop-PC herzlich wenig Sinn, denn er erfordert einen zusätzlichen, vollkommen unnötigen Mausklick.   Über die Registry können Sie den Sperrbildschirm deaktivieren. …

Anmelden ohne Sperrbildschirm Mehr »

iOS 12: Mitteilungen nach App gruppieren

Wie mobile Apps auf dem Bildschirm von iPhone, iPad und Co. erscheinen, ändert Apple in fast jeder iOS-Version. Bei iOS 9 ließen sich die Mitteilungen nach der Zeit des Eintreffens sortieren – später wurde diese Option allerdings wieder entfernt. Sendet eine App mehrere Mitteilungen, fasst iOS 12 diese in einem einzigen Sammel-Eintrag zusammen. Wer dieses Verhalten ändern will, findet die Schalter in den Einstellungen.

Kamera auf dem iPhone deaktivieren

Die meisten Smartphones bieten die Möglichkeit, die Kamera direkt aus dem Sperrbildschirm heraus zu öffnen. Das soll schnelle Schnappschüsse ermöglichen, ohne unnötig Zeit durch die Entsperrung zu verlieren. So nützlich diese Funktion auch ist, sie ermöglicht auch jedem anderen, der das Smartphone in die Hände bekommt, ohne Code auf die Kamera zuzugreifen.

Neues Spotlight-Bild abrufen

Auf dem Sperr-Bildschirm zeigt Windows 10 automatisch Bilder, die von Microsoft bereitgestellt werden. Wann ein neues Bild geladen werden soll, lässt sich allerdings nicht festlegen. Man kann aber ein neues Spotlight-Bild anfordern.

Sperr-Bildschirm automatisch als Wallpaper

In regelmäßigen Abständen stellt Microsoft neue Bilder für den Sperr-Bildschirm von Windows 10 bereit. Die landen dann automatisch auf dem Computer der Nutzer. Wer die Blickpunkt-Bilder als Desktop-Hintergrund einsetzen will, nutzt am besten ein kostenloses Tool, das die Synchronisierung übernimmt.

Schneller anmelden

Wer seinen Windows-PC alleine nutzt, muss nicht immer erst den Sperr-Bildschirm anklicken, um sich danach einzuloggen. Schneller geht’s, wenn man diesen Bildschirm einfach abschaltet. Dann ist eine Anmeldung entweder automatisch oder direkt nach dem Start des Systems möglich.

Schneller Blick auf die iPhone-Uhr

Viele haben heute unterwegs gar keine Uhr mehr dabei. Die brauchen sie auch nicht, denn stattdessen ist das Handy immer mit an Bord. Praktisch, dass die aktuelle Zeit direkt auf dem Sperr-Bildschirm erscheint. Am iPhone sogar, ohne eine Taste zu drücken.

Schneller fotografieren mit iOS 10

Viele kennen das: Immer, wenn man gerade einen Schnapp-Schuss machen möchte, ist das Handy gerade nicht griffbereit oder zumindest gesperrt. iOS 10 macht das Fotografieren von solchen kurzlebigen Momenten einfacher.

iOS 10: Hinweis-Text auf dem Sperr-Bildschirm einblenden

iOS hat schon immer einen sehr aufgeräumten Sperr-Bildschirm. Neben Mitteilungen und dem Zugriff auf die Kamera ist nicht mehr vorgesehen. Ab iOS 10 lassen sich hier auch Widgets einblenden. Wer etwa Notizen auf dem Sperr-Bildschirm zeigen will, nutzt beispielsweise die App Today Snippet.

Android-Monitor zuhause nicht sperren

Wird ein Handy abgelegt und nicht genutzt, sollte sich der Bildschirm sperren, damit andere keinen Einblick bekommen. Aber zuhause ist das wenig sinnvoll, sondern nervt nur. Durch Festlegen einer Einstellung kann die Sperre des Android-Handys für zuhause abgeschaltet werden.

Liste installierter Programme nicht mehr an Microsoft senden

Windows 10 ist standardmäßig so eingestellt, dass die Liste aller Programme, die auf dem Computer installiert sind, automatisch an Microsoft gesendet wird. Damit will man dem Nutzer passende Apps zur Installation vorschlagen, die ihn oder sie interessieren könnten. Wer mehr Datenschutz will, schaltet die Funktion einfach ab.

Mac: Nachricht auf gesperrtem Monitor anzeigen

Wer einen längeren Download laufen hat, kann den Mac nicht immer abschalten, wenn man nicht zuhause ist. Um zu verhindern, dass jemand anders das Gerät versehentlich ausschaltet, kann man eine Nachricht auf dem Sperrbildschirm anzeigen lassen.

Gratis laden: Apple-Watch-Bildschirm-Schoner für OS X

Egal ob man selbst ein großer Fan der Apple Watch ist oder nicht, man kann es ruhig zugeben: Das Standard-Zifferblatt sieht richtig gut aus. Mit einem Trick kann man die analoge Uhrzeit-Anzeige der Apple Watch jetzt auch am Mac als Bildschirmschoner nutzen.

Sperr-Bild-Schirm von Windows 10 komplett abschalten

Mit Windows-Bordmitteln lässt sich der Sperr-Bildschirm wohl in seinem Aussehen anpassen (angezeigte Apps sowie Hintergrund-Bild), ganz abgeschaltet werden kann er aber nicht. Es sei denn, man verfährt nach der hier beschriebenen Methode.

SCHIEB+ Immer bestens informiert


Scroll to Top