Beiträge

VPN: Kein Spielzeug für Nerds, sondern für jeden nützlich

Ein Virtual Private Network (VPN) kann in vielen Situationen hilfreich sein: Wer ein VPN nutzt, kann sich abhörsicher auf Servern umschauen (sogar in einem offenen WLAN), kann seine Identitäten verschleiern und seinen Aufenthaltsort ändern…

Aktueller Warn-Hinweis: Falsche Rechnungen nicht öffnen!

Sie heißen „Rechnung“, „dringend“ oder „wichtig“, stammen angeblich von seriösen Firmen und haben eine Anlage. Dabei ist ihre Fracht alles andere als seriös: Zurzeit überflutet eine Riesenwelle mit bösartigen E-Mails das Internet.

iPhone: Lesebestätigung für gesendete SMS-Nachrichten anfordern

Wer eine wichtige SMS verschickt, will unbedingt sichergehen, dass sie auch beim Empfänger ankommt. Bei Android-Handys lässt sich eine Lesebestätigung anfordern, beim iPhone findet sich keine Option dazu. Wir verraten, wie es trotzdem klappt.

T-Mobile: Bereits verbrauchte Daten-Menge herausfinden

Bei allen Mobilfunk-Netzanbietern wird die Geschwindigkeit gedrosselt, sobald Sie mehr als eine bestimmte Datenmenge pro Monat verbrauchen. Wie hoch dieses Limit ist, hängt von Ihrem Tarif ab. Damit Sie als T-Mobile-Kunde besser im Blick behalten können, wann Sie das Datenlimit erreichen, gibt’s eine iPhone-App, die Ihnen genau das anzeigt.

iPhone nicht mehr exklusiv bei T-Mobile

Wenn es stimmt, was das Wall Street Journal über die Kooperation von T-Mobile und Apple schreibt - und das WSJ ist meistens ziemlich gut informiert! -, sind die Tage, in denen man das iPhone exklusiv bei T-Mobile beziehen kann, nun endgültig bald vorbei. Zum Glück!

SIM-Lock bei iPhone entfernen, Fortsetzung

Treue Leser des Blogs wissen: Ich habe ein iPhone 3G, das ich dummerweise über einen T-Mobile-Vertrag ergattert habe. Die 24 Monate gebührenpflichtige Zwangsfreundschaft mit T-Mobile sind vorbei. Nun möchte ich das iPhone anderweitig nutzen. Das geht aber nur, wenn der SIM-Lock, oder präziser: Net-Lock im Gerät entfernt wird. Nur dann kann ich das iPhone mit anderen Providern verwenden. 14 Tage soll es dauern, bis der Netlock entfernt wurde. 14 Tage!?

SIM-Lock entfernen beim iPhone bei T-Mobile

Je mehr Erfahrungen ich mit T-Mobile mache, umso geschockter bin ich. Den Vertrag bei T-Mobile habe ich längst gekündigt - aus guten Gründen, wie ich schon geschildert habe. Nun sind die zwei Jahre rum, und eigentlich möchte ich mein Apple iPhone 3G vom SIM-Lock befreien. Ich will also das Handy, das ich mit meinen Gebühren bezahlt habe und das nach zwei Jahren mir gehört, einfach benutzen. Aber das will T-Mobile wohl verhindern.

T-Mobile ignoriert expliziten Kundenwunsch

Ich habe an dieser Stelle ja schon mehrmals ausführlich beschrieben, wieso ich die Zwangskoppelung von iPhone und T-Mobile unglücklich finde, um es mal ganz vorsichtig auszudrücken. Vor knapp zwei Jahren habe ich trotzdem einen T-Mobile-Vertrag abgeschlossen, nur um an ein iPhone zu kommen - was ein schwerer Fehler war, wie ich später feststellen musste. Jetzt habe ich den Vertrag gekündigt - und T-Mobile ignoriert meinen Wunsch, nicht mehr angerufen zu werden.

Apple iPhone & T-Mobile: Zeitintervall für Anrufbeantworter einstellen

Ist das Handy nicht erreichbar, landen Anrufer automatisch beim Anrufbeantworter. Allerdings ist die Zeitspanne oft zu kurz eingestellt - schließlich muss man das Mobiltelefon oft erst aus Jacke oder Tasche herauskramen. Wer mehr Zeit braucht, später rangehen lassen.

iPhone endlich auch in Deutschland frei erhältlich (oder: Nie wieder T-Mobile)

Das iPhone kann man nun endlich vollkommen legal und bequem bei einem deutschen(!) Onlineshop kaufen, kein Re-Import, sondern mit deutscher Garantie. Ich habe es ausprobiert - und es hat geklappt, schnell und unkompliziert. Nun kann ich endlich T-Mobile den Rücken kehren, was ich nach den schlechten Erfahrungen hier nur zu gerne mache.

Zwangskopplung iPhone und T-Mobile: Warum Monopole Käse sind

Gar nicht so einfach, an ein iPhone 3Gs zu kommen, wenn man erst vor 12 Monaten ein 3G gekauft hat - selbst als Journalist. T-Mobile jedenfalls macht keine Anstalten, mir ein neues iPhone zu verkaufen - obwohl ich es für meinen Job so dringend brauche. Das zeigt deutlich, wie schlecht es für alle ist, wenn ein Produkt irgendwo exklusiv verkauft wird, denn nicht jeder kann mit dieser Verantwortung umgehen.