Beiträge

VPN

VPN: Kein Spielzeug für Nerds, sondern für jeden nützlich

Ein Virtual Private Network (VPN) kann in vielen Situationen hilfreich sein: Wer ein VPN nutzt, kann sich abhörsicher auf Servern umschauen (sogar in einem offenen WLAN), kann seine Identitäten verschleiern und seinen Aufenthaltsort ändern…

Virtuelle Desktops für Windows XP und Vista

Bei Linux und Mac sind virtuelle Desktops gang und gäbe. Nur bei Windows sucht mach vergeblich nach einer Möglichkeit, weitere virtuelle Arbeitsbereiche einzurichten, zwischen denen dann per Klick oder Tastendruck gewechselt werden kann. Bis jetzt. Denn mit dem Gratistool "Virtual Desktop Manager" können auch Windows XP und Vista mit virtuellen Desktops aufwarten.

Windows XP: Den Rechner ohne Kennwortabfrage aus dem Ruhezustand und Standbymodus aufwecken

Mit dem Ruhezustand lässt sich jede Menge Strom sparen. Der Rechner fällt in einen Tiefschlaf; ein Tastendruck genügt zum Aufwecken. Das Problem dabei: Ist das Benutzerkonto mit einem Passwort versehen, muss jedes Mal das Kennwort eingegeben werden. Bei Notebooks mag das aus Sicherheitsgründen noch sinnvoll sein, beim Desktop ist's einfach nur lästig. Zum Glück lässt sich die Kennwortabfrage für den Ruhezustand abschalten.

Windows Vista und XP: Mit der Quota- und Kontingent-Funktion den maximalen Speicherplatz für Benutzer beschränken

Selbst auf der größten Festplatte ist nicht unbegrenzt Platz. Wenn die ganze Familie den Rechner nutzt und jeder über ein eigenes Benutzerkonto verfügt, kann es schnell eng werden. Was kaum ein Windows-User weiß: Damit niemand die Festplatte mit riesigen Downloads verstopft, lässt sich der maximale Speicherplatz für jeden Benutzer begrenzen.

Windows Vista: Das automatische Aufwachen aus dem Standby-Modus verhindern

Windows Vista: Das automatische Aufwachen aus dem Standby-Modus verhindern Der Standby-Modus spart Stromkosten und sorgt für einen blitzschnellen Rechnerstart. Ein Tastendruck genügt, um den Computer aus dem Tiefschlaf zu wecken und sofort weiterzuarbeiten. Das klappt aber nicht immer problemlos. Denn mitunter wacht der Rechner von alleine aus dem Standby-Modus auf, ohne auch nur in die Nähe von Tastatur und Maus gekommen zu sein. Damit das nicht mehr passiert, muss eine Einstellung im Geräte-Manager angepasst werden.

Datei-Suche nach Datum

Meist werden Dateien anhand des Dateinamens gesucht. Es geht aber auch anders. Wer zum Beispiel den Dateinamen nicht mehr kennt, aber noch ungefähr weiß, wann die Datei angelegt oder gespeichert wurde, verwendet das Dateidatum als Suchkriterium.