Beiträge

Wikitribune: Die Onlinezeitung à la Wiki

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales hat ein neues Projekt an den Start gebracht: Wikitribune soll ein objektives, werbefreies und faires Nachrichtenmagazin sein. Doch ob das Wikipedia-Komzept sich ohne weiteres auf ein Nachrichtenportal übertragen…

Das Geheimnis der Code-Namen von Ubuntu

Die Linux-Distribution Ubuntu ist bekannt dafür, die kreativsten Code-Namen überhaupt zu haben. Von Zeit zu Zeit schlagen Nutzer mögliche Namen für neue Versionen vor. Wer also eine Idee für den Namen einer zukünftigen Version hat, kann ihn vorschlagen.

Wikipedia für Kinder- und Party-Spiele

Auf Kindergeburtstagen, im Ferienlager, auf Betriebsausflügen und Lehrgängen wird oft und gerne gemeinsam gespielt. Aber welche Spiele bieten sich in der jeweiligen Situation an und wie lauten die Regeln? Solche Fragen beantwortet das Mitmachportal spielewiki.org, das jede Menge Spieleideen und Spielanleitungen zu bieten hat. Die Spiele sind in Kategorien gegliedert, um sich bei der Suche nach einem passenden Spiel nicht durch alle derzeit 560 Artikel wühlen zu müssen.

GuttenPlag für Grimme Online Award nominiert

Karl Theodor zu Guttenberg. Silvana Koch-Mehrin. Veronica Saß, die Tochter von Edmund Stoiber. Sie alle dürften nicht gut auf so genannte Wikis zu sprechen sein. Mitmach-Plattformen im Internet, die wesentlich dazu beigetragen haben, die ungenierten Schummeleien der Prominenten bei ihren Doktorarbeiten aufzudecken. Jetzt wurde das Guttenplag für den renommierten Grimme Online Award nominiert.

Wiki prüft Plagiats-Vorwürfe gegen Silvana Koch-Mehrin

Jetzt hat es eine FDP-Politikerin erwischt: Nachdem Theodor zu Guttenberg nach den Plagiatsvorwürfen den Hut nehmen musste, gibt es nun ähnliche Verdachtsmomente gegen die FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin. Auch ihre Dissertation soll stellenweise abgeschrieben worden sein.

GuttenPlat: Online nach Plagiaten fahnden

Prominent zu sein ist zuweilen kein Spaß. Wäre Theodor von Guttenberg nicht zufällig Bundespolitiker, würde sich die Öffentlichkeit wohl kaum für seine Dissertation interessieren. Doch so untersucht die Online-Community die Dissertation von Verteidungsminister von Guttenberg genüsslich Seite für Seite.

Wikimindmap: Aus Wikipedia-Artikeln automatisch eine Mindmap erzeugen

Komplexe Themen lassen sich am besten mit einer Mindmap darstellen. Um einen Schlüsselbegriff werden Beziehungen zu weiteren Begriffen, Themen oder Personen geknüpft. Zum Brainstorming, Sammeln von Ideen oder für Vorträge ideal. Der Clou: Mit „Wikimindmap“ lassen sich auf Knopfdruck Mindmaps rund um Wikipedia-Begriffe erzeugen.

Freie und kostenlos nutzbare Commons-Bilder per Google Earth suchen

Wer Fotos veröffentlichen möchte, muss auf die Urheberrechte achten. Besitzer von Ferienwohnungen können in Flyern, Prospekten und auf Webseiten nicht einfach Bilder aus dem Netz kopieren. Teure Abmahnungen der Urheber können die Folge sein. Damit das nicht passiert, gibt es bei Wikimedia Commons jede Menge Geo-Fotos, die sich legal kommerziell nutzen lassen.

Wikipanion: Wikipedia im iPhone-Format

Mit dem iPhone hat man das Internet immer dabei. In Kombination mit dem Online-Lexikon Wikipedia wird aus dem iPhone ein Universallexikon im Westentaschenformat. Ärgerlich nur, dass einige Wikipedia-Seiten im iPhone-Browser schwer zu entziffern sind. Besser geht’s mit dem Gratisprogramm Wikipanion.