schieb.de > Tipps > GMote: Mausgesten in allen Programmen nutzen

GMote: Mausgesten in allen Programmen nutzen

27.06.2011 | Von Mirko Müller

Tipps

Firefox und Opera haben sie berühmt gemacht: die Mausgesten, mit denen man ohne viel Klickerei Seiten zurückblättern, neue Tabs öffnen oder Seiten neu laden kann. Wer die praktischen Mausgesten nicht nur im Browser, sondern überall nutzen möchte, kann mit einem Gratistool Mausgesten systemweit verwenden.

Sobald die Freeware “GMote” installiert ist, gibt’s Mausgesten auch für Word, Outlook oder den Explorer. Mit gedrückter rechter Maustaste und bestimmten Mausbewegungen lassen sich dann zum Beispiel neue Mails verfassen oder Ordner öffnen.

Um die Mausgesten zu “programmieren”, zuerst über das GMote-Symbol den Befehl “Create Gesture” aufrufen. Dann mit der linken Maustaste die gewünschte Geste zeichnen und die Aktion bestimmen, die mit der Geste ausgeführt werden soll.

Mit GMote Mausgesten systemweit verwenden:
http://www.handform.net/apps/gmote

 

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailfacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kostenlosen Newsletter abonnieren




NEU: schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentieren