schieb.de > Tipps > Mountain Lion: Nicht signierte Apps installieren

Mountain Lion: Nicht signierte Apps installieren

26.09.2012 | Von Ann + J.M.

Tipps

Mac-Rechner haben schon immer den Ruf, sicherer zu sein als ihre Windows-Kollegen. Mit OSX Mountain Lion sorgt Apple für noch mehr Sicherheit. Denn standardmässig werden nur noch Apps zugelassen, die aus dem Mac App Store stammen oder vom Entwickler signiert wurden.

Versuchen Sie, eine neue nicht signierte App zu starten, schlägt in OSX 10.8 der Gatekeeper-Dienst Alarm und verhindert die Ausführung mit einer entsprechenden Warnmeldung. Um das Programm dennoch nutzen zu können, haben Sie zwei Möglichkeiten.

App-Start einmalig zulassen

  1. Um eine App, die Mountain Lion blockt, einmalig auszuführen, klicken Sie im Finder mit der rechten Maustaste und wählen „Öffnen“.
  2. Bestätigen Sie, dass Sie die App trotz Warnung öffnen möchten.

Gatekeeper-Sicherheit einstellen

  1. Sie können festlegen, welche Arten von Apps ausgeführt werden dürfen.
  2. Klicken Sie in den Systemeinstellungen auf „Sicherheit“.
  3. Schalten Sie zum Tab „Allgemein“, und entsperren Sie das Schloss, falls nötig.
  4. Damit alle Apps ausgeführt werden können, markieren Sie die Option „Keine Einschränkungen“. Standardmässig sind Programme aus dem „Mac App Store und verifizierte Entwickler“ erlaubt.


Kostenlosen Newsletter abonnieren




NEU: schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentieren