schieb.de > Tipps > Profitipps > Such-Maschine Million Short findet Außen-Seiter

Such-Maschine Million Short findet Außen-Seiter

12.12.2013 | Von Jörg Schieb

Profitipps

Wer etwas im Web sucht, der befragt normalerweise die Suchmaschine seines Vertrauens. In der Regel ist das Google, Bing oder Yahoo. Das Problem aller führenden Suchmaschinen: Allzu oft erscheinen immer wieder dieselben Portale an den vordersten Stellen. Facebook, Google, Youtube, Peoplesearch … Nicht selten sind die ersten zwei, drei Trefferseiten mit den üblichen Verdächtigen gefüllt. Häufig sind das auch die Treffer, die man sich wünscht. Oft aber eben auch nicht.

Was vollkommen untergeht, sind die Millionen anderen Webseiten, die aus Sicht der Suchmaschinen vielleicht nicht so relevant sein mögen, aber möglicherweise gerade deshalb interessant sind. Die vielen Perlen, die kleinen Blogs, die liebevoll gestalteten Webseiten, die von den führenden Suchmaschinen für nicht relevant gehalten werden. Diese Perlen gehen in der Regel unter – stattdessen dominiert der Mainstream.

Die neue Suchmaschine Million Short will dem Problem ein Ende bereiten. Wer mit Million Short sucht, der bekommt Treffer präsentiert, die bei Google, Bing, Yahoo und Co. auf den hinteren Rängen auftauchen. Das Prinzip ist simpel: Million Short streicht einfach die bekannteren Seiten und Portale aus den Trefferlisten. Weil die sowieso schon jeder kennt. Und schon schaffen es die weniger populären und bekannten Webseiten, Blogs und Portale nach oben – und werden plötzlich sichtbar.

Die Bedienung ist denkbar einfach: Nachdem die Suche durchgeführt wurde, kann der Benutzer durch Anklicken der entsprechenden Option entscheiden, ob er die Top 100, 1000, 10.000, 100.000 oder eine Million Websites aus der Trefferliste ausschließen möchte. Auf diese Weise kann man jederzeit entscheiden, wie wählerisch man sein möchte.

Laut Firmen-Blog nutzt Million Short im Hintergrund die Suchmaschine Bing von Microsoft. Die Trefferlisten von Bing werden von Million Search dann um eigene Informationen und Daten angereichert. Wie bekannt eine Webseite ist, das ermittelt Million Short mit Hilfe von Alexa, einer in der Branche allgemein akzeptierten Quelle, wenn es darum geht, die (internationale) Relevanz eine Webseite zu beurteilen.

Was Million Search allerdings nicht kann: Die besonderen Bedürfnisse von deutschsprachigen Nutzern berücksichtigen, da keine nationale, sondern eine internationale Relevanzliste herangezogen wird. Aber: Million Short ist eine hervorragende Idee und liefert mitunter erfrischende Ergebnisse.

 




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentarfunktion gesperrt.