Eigentlich arbeiten Apple-Rechner recht schnell. Doch mitunter legt das Betriebssystem MacOS X überraschend Schneckentempo ein. Dann läuft alles nur noch in Zeitlupentempo, selbst Texteingaben. Meist sind dann CPU oder Arbeitsspeicher überlastet.

Eine gute Übersicht über die gerade aktiven Aufgaben liefert das Programm Terminal, zu finden im Ordner Programme und dort im Unterordner Dienstprogramme. Wer nach dem Start des Hilfsprogramms die Anweisung Top eingibt, bekommt eine Übersicht präsentiert. Dort lässt sich leicht erkennen, wie viel Speicher und CPU-Zeit jede der gerade aktiven Anwendungen verbraucht. Um Engpässe zu vermeiden, das jeweils gerade anspruchsvollste Programm beenden.