Jeden Morgen dieselbe Prozedur: Erst Excel starten, dann die üblichen Tabellen laden. Doch diese Mühe lässt sich vermeiden. Wer stets mit denselben Tabellen arbeitet, sollte Excel anweisen, sie beim Start gleich automatisch zu laden. Dazu Excel starten und die gewünschten Tabellen laden.

Anschließend die gewünschten Tabellen mit Hilfe von Speichern unter im Menü Datei im Autostart-Ordner von Excel speichern. Der entsprechende Ordner nennt sich Xlstart und befindet sich im Office-Programmverzeichnis. Wer die Tabelle lieber im bisherigen Ordner belassen möchte, kann mit Hilfe des Windows-Explorer im Xlstart-Ordner einfach eine Verknüpfung zur eigentlichen Tabellendatei anlegen. Das funktioniert genauso gut.