Vielfalt durch Java

Manche Webseiten enthalten kleine Programme (Applets), die unter anderem Eingaben abwickeln, etwa beim Homebanking. Bislang konnten alle Browser solche Java-Programme ausführen. Seit Windows XP verzichtet Microsoft allerdings darauf, Java in den Internet Explorer einzubauen.

Die Folge: Java-Programme laufen nicht. Statt dessen erscheint ein Hinweis im Fenster. Das kann auch nach einem Aufrüsten auf Internet Explorer 6.0 passieren. Wer trotzdem Java-Programme benutzen möchte, muss von der Homepage von Microsoft unter http://www.microsoft.de die Virtual Java Machine nachladen. Oder unter java.sun.com das offizielle Java laden und installieren. Netscape 7 oder Opera bringen Java serienmäßig mit.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top