Nicht jeder benutzt gerne den in der Regel serienmäßig eingerichteten Internet Explorer: Immer mehr Computerbenutzer installieren Alternativen wie Netscape, Mozilla oder den äußerst schnellen, da besonders schlanken Browser Firebird. Allesamt kostenlos unter www.mozilla.org zu bekommen.

Das Problem: Mitunter zeigen diese Browser Webseiten mit deutschsprachigen Inhalten nicht korrekt an. Wo Sonderzeichen stehen, erscheinen Fragezeichen. Das liegt dann an der vor eingestellten Kodierung. Um das zu korrigieren, im Menü Bearbeiten des Browsers auf Einstellungen klicken und anschließend im Menüfeld Navigator den Eintrag Sprachen auswählen. Dort die Einstellung Western ISO-8859-1 aktivieren.