Radiohead AlbumEs tut sich was im Musikmarkt. Die britische Band Radiohead hat ihr neues Album komplett und erst mal exklusiv ins Internet gestellt. Jeder kann sich das Album In Rainbows auf der Webseite herunterladen – und selbst entscheiden, ob und wieviel er/sie für die Musik bezahlen möchte. Auch nichts zu bezahlen ist durchaus möglich. (Allerdings muss man sich registrieren.) Rund 1,3 Millionen Mal wurde das Album, das aus 10 Titeln besteht. in den ersten Tagen geladen. Und siehe da: Zwei Drittel der Fans zahlen für den Download. Durchschnittlicher Verkaufspreis: 4 Pfund, also 5,60 Euro. Nicht schlecht.

Denn den Umsatz muss die Band ja mit niemanden teilen, vor allem nicht mit einem Plattenlabel. Das hat die Band gut Kasse gemacht. Gut, Radiohead ist bekannt, Kult. Da funktioniert sowas besser. Aber: Der Feldversuch hat perfekt funktioniert. Vielleicht ermutigend für andere Bands, die über ähnliche Versuche nachdenken. Übrigens: Eine CD wird es auch geben. Etwas später. Und auf der CD wird dann Musik sein, die man online nicht bekommt. Sozusagen Bonus-Tracks. 😉 Mit gefällt die Idee und das Konzept. Hut ab.