Die Funktion Autovervollständigen des Internet Explorer hat durchaus seine Vorteile: Einmal ausgefüllte Eingabefelder in Webseiten oder im Adressfeld des Browsers werden automatisch mit Vorschlägen bestückt, wenn dieselben Daten später erneut eingegeben werden. Meist reichen dann ein, zwei Tastendrücke, schon präsentiert der Internet Explorer eine Auswahl an wahrscheinlichen Möglichkeiten.

Während das bei der täglichen Arbeit durchaus praktisch sein kann, ist dies gleichzeitig eine unerwünschte Indiskretion, wenn auch andere an dem PC arbeiten. Deshalb besteht die Möglichkeit, die Funktion nach eigenen Bedürfnissen einzustellen. Dazu im Internet Explorer unter Extras die Funktion Optionen auswählen. Anschließend im Bereich Inhalte auf Autovervollständigen klicken. Dort lässt sich einstellen, in welchen Bereichen die Funktion zur Verfügung stehen soll und ob sich der Explorer auch Kennwörter merken soll (oder nur bei Nachfrage). Wer auf Nummer Sicher gehen will, deaktiviert alle Optionen.