Die Zahl der so genannten Hotspots nimmt rasch zu. Wer ein Notebook mit eingebauter WLAN-Technologie besitzt, kann sich an immer mehr öffentlichen Orten drahtlos und bequem ins Internet begeben. Die kostenlos erhältliche Software Lycos Sniffer ist beim Aufspüren solcher öffentlich zugänglichen Einwählpunkte behilflich. Das Programm kennt mehr als 2.500 Hotspots in Deutschland. Die Liste wird zudem ständig aktualisiert.

Sobald das Programm am aktuellen Aufenthaltsort einen WLAN-Einwählpunkt entdeckt, wird der Benutzer darüber informiert – und kann sich so rechtzeitig über eventuell anfallende Kosten informieren. Praktisch: Viele Hotspots lassen sich über verschiedene Anbieter nutzen. Mit Hilfe des WLAN Sniffers kann bequem der jeweils günstigste Anbieter herausgesucht werden. Das funktioniert auch offline, etwa um sich vorab über mögliche WLAN-Knoten zu informieren. Die Software gibt es (nur für Windows 2000 und XP) auf der Lycos-Homepage im Bereich DSL&WLAN oder unter www.sogehtsleichter.de/wlansniffer.