Der Festplattenhersteller Seagate hat einige nützliche Programme entwickelt, mit denen sich Festplatten aller Hersteller und Modelle komfortabel auf Herz und Nieren überprüfen lassen. Die so genannten SeaTools entdecken nicht nur Hardwareprobleme, etwa lose Steckverbindungen, sondern auch Fehler in der logischen Dateistruktur. Mit den unter http://www.sogehtsleichter.de/festplattencheck kostenlos erhältlichen SeaTools können auch unerfahrene Benutzer ganz bequem mögliche Problemfelder aufspüren – und dann ggf. beseitigen.

Wer den Internet Explorer benutzt, muss die Programme noch nicht mal herunter laden und installieren: Die SeaTools funktionieren dann als Onlinetest. SeaTools Online untersucht Festplatten der Bauart ATA, SATA oder SCSI auf etwaige Fehler, ohne dass der Rechner ausgeschaltet werden müsste. SeaTools Desktop kann geladen und auf CD-ROM gebrannt werden, um eingebaute Festplatten ausführlicher zu testen. Hier ist allerdings ein Neustart des Rechners nötig.