Manchmal kann Word einen in die Verzweiflung treiben. Dann etwa, wenn eine Zeile genau an der falschen Stelle getrennt wird. Wenn zum Beispiel das Paragrafenzeichen, das „€“-Zeichen oder ein andere Symbol in einer anderen Zeile erscheint als der dazu gehörende Wert oder Paragraf. Dabei lässt sich das verhindern: Mit Hilfe des geschützten Leerzeichens, das allerdings viele Word-Benutzer gar nicht kennen.

Das geschützte Leerzeichen wird durch die Tastenkombination [Strg][Shift][Leerzeichen] eingegeben. Auf dem Bildschirm erscheint ein kleiner Kreis; beim Ausdruck wird der allerdings durch ein gewöhnliches Leerzeichen ersetzt. Word weiß aber, dass an dieser Stelle nicht getrennt werden darf. Das geschützte Leerzeichen kann sowohl zwischen zusammen stehenden Wörtern, aber auch zwischen Zahlen und Wertangaben oder Sonderzeichen verwendet werden.

2 Kommentare
  1. Renate
    Renate sagte:

    Lieber Xaver,

    Versuch mal hinter dem Komma [Shift] + [Enter]. Das sollte einen weichen Zeilenumbruch geben, ohne das ein neuer Absatz eingerichtet wird. Mir hilft das oft wenn ich so blöde umbrüche haben.

    Renate

  2. Xaver L. K.
    Xaver L. K. sagte:

    Geschütztes Leerziechen sowie geschützter Bindestrich sind ja ganz praktisch, nur wie verhindere ich den Umbruch bei einer Prozent-Komma-Abfolge?

    Beispiel: Im ersten Jahr beträgt die Rendite 5%, danach 3%.

    Bei ‚5%‘ wird zwischen ‚%‘ und ‚,‘ umgebrochen. Wie ist das zu verhindern?

    X.

Kommentare sind deaktiviert.