Beim Windows-Start treten Problem auf, doch Sie wissen absolut nicht, warum? Keine Sorge: Es gibt eine Möglichkeit, den Ursachen der Startschwierigkeiten auf die Schliche zu kommen. Und das Beste: Die dazu erforderlichen Werkzeuge sind in Windows eingebaut. Lassen Sie Windows dazu ein ausführliches Protokoll während des Starts anlegen.

In diesem Protokoll wird detailliert festgehalten, welche Startphasen erfolgreich abgeschlossen wurden und welche nicht. Um eine solche Protokolldatei anfertigen zu lassen, müssen Sie beim Windows-Start ganz genau aufpassen: Halten Sie die [F8]-Taste gedrückt, während Sie den Computer einschalten. Nach wenigen Augenblicken erscheint ein Start-Menü. Dort wählen Sie den Eintrag “Startprotokollierung aktivieren”; danach starten Sie Windows XP.

Das nun automatisch angefertigte Startprotokoll trägt den Dateinamen “ntbtlog” und wird im Verzeichnis “\Windows” der Festplatte C: abgelegt. Möchten Sie es einsehen, laden Sie die Datei in eine beliebige Textverarbeitung oder einen Editor. Was im Protokoll steht, sagt Ihnen der folgende Tipp.