Nutzen Sie die automatische Update-Funktion, dann werden die Updates automatisch geladen und ins System eingebaut. Wieder entfernen lassen sie sich über „Systemsteuerung > Software“. Danach sind die Updates allerdings tatsächlich verschwunden. Alternativ können Sie die Windows-Updates allerdings auch auf der Festplatte ihres Rechners speichern und dann je nach Bedarf deinstalliern oder neu installieren.

Der Trick an der Sache: Sie lassen nicht Windows die richtige Update-Seite für Ihr System aufrufen, sondern wählen diese selbst aus. Und zwar laden Sie die Update-Seite für die Firmen-Version von Windows XP, die so genannte Corporate Version. Die Seite für das Update der deutschen Corporate Version von Windows XP finden Sie unter der Internet-Adresse:

http://v4.windowsupdate.microsoft.com/de/default.asp?corporate=true