Damit das Betriebssystem „rund und sauber läuft“ sind in Windows zahlreiche Werkzeuge eingebaut, die XP schneller und sicherer machen. Dazu gehören beispielsweise „ScanDisk“ oder der Defragmentierer. Um die Arbeit mit Windows zu optimieren, empfiehlt es sich, zuerst mit der „Datenträgerbereinigung“ den Datenmüll zu entfernen, dann alle Festplatten auf Fehler zu überprüfen und mit dem Defragmentierer schließlich alle zerstückelten Dateien wieder zusammenzusetzen.

Erst in dieser Reihenfolge sorgen die drei Programme für ein optimales Ergebnis – Windows arbeitet dann schneller und sicherer und auf den Festplatten ist mehr Speicherplatz verfügbar. Folgendermaßen können Sie die einzelnen Programme starten:

Datenträgerbereinigung

Öffnen Sie per Mausklick das Symbol Arbeitsplatz auf dem Desktop, klicken Sie die zu reinigende Festplatte mit der rechten Maustaste an und wählen Sie den Eintrag Eigenschaften. Es öffnet sich ein neues Fenster, klicken Sie hier auf Bereinigen und folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

ScanDisk

Öffnen Sie ebenfalls den Ordner Arbeitsplatz und klicken Sie die gewünschte Festplatte mit der rechten Maustaste an. Wählen Sie den Eintrag Eigenschaften und wechseln Sie ins Register Extras. Klicken Sie auf die Schaltfläche Jetzt prüfen. Im nächsten Dialogfenster klicken Sie auf Starten und lassen das Überprüfungsprogramm seine Arbeit tun.

Defragmentierung

Das Programm zum Defragmentieren der Festplatte starten Sie aus dem gleichen Dialogfenster wie ScanDisk. Klicken Sie dort aber auf die Schaltfläche Jetzt defragmentieren. Mit Defragmentieren starten Sie das Programm.