Mal ehrlich: Das Kopieren per Drag & Drop ist zwar recht praktisch, aber auch nur dann, wenn beide Ordner – Quell- und Zielordner -gleichzeitig sichtbar sind. Vor dem Kopieren und Verschieben ist daher meist eine Menge Zeit nötig, um den Bildschirm passend zurechtzurücken. Doch halt: Sparen Sie sich die Schieberei, und nutzen Sie statt dessen die Zwischenablage von Windows. Schließlich bietet Windows die Möglichkeit, den Kopiervorgang über die Zwischenablage von in zwei Schritten ablaufen zu lassen. Quell- und Zielordner brauchen hierfür nicht gleichzeitig sichtbar zu sein.

Öffnen Sie zuerst den Order, in dem sich die Quelldateien befinden und markieren Sie die gewünschten Objekte. Rufen Sie dann den Menübefehl „Bearbeiten > Kopieren“ auf, um die markierten Dateien in die Zwischenablage von Windows zu kopieren. Alternativ hierzu können Sie eines der markierten Objekte auch mit der rechten Maustaste anklicken und aus dem nachfolgenden Kontextmenü den Befehl „Kopieren“ wählen oder die Tastenkombination [Strg][c] benutzen.

Zum Verschieben der Datei wählen Sie den Befehl „Ausschneiden“ oder drücken die Tastenkombination [Strg][x]. Die Datei wird praktisch in die Zwischenablage ausgeschnitten, d.h., die Originaldatei wird – sobald der Verschiebevorgang abgeschlossen ist – im Quellordner gelöscht. Beim Ausschneiden wird das Symbol der ausgeschnittenen Datei hell ausgeblendet. Doch keine Sorge: Die Datei wird erst dann tatsächlich gelöscht, wenn sie sicher im Zielordner angekommen ist.

Da die markierten Dateien in der Zwischenablage vorliegen, müssen Sie den Kopier- und Verschiebevorgang nicht sofort fortsetzen, sondern können sich zwischenzeitlich anderen Aufgaben widmen. Solange Sie keine anderen Daten in die Zwischenablage legen, bleiben die kopierten Dateien dort erhalten. Um den Kopiervorgang abzuschließen, öffnen Sie den Ordner, in den Sie die Kopien platzieren möchten. Wählen Sie den Menübefehl „Bearbeiten > Einfügen“, um die Objekte der Zwischenablage im aktuellen Ordner abzulegen. Auch hier können Sie den Befehl über die rechte Maustaste aufrufen oder die Tastenkombination [Strg][v] aktivieren. Die Datei wird daraufhin in den Zielordner kopiert. Beim Ausschneiden wird die Originaldatei anschließend gelöscht. Über den Befehl „Bearbeiten > Verknüpfung einfügen“ erstellen Sie eine Verknüpfung zur Originaldatei.

Der Clou: Solange die Datei in der Zwischenablage vorhanden ist, können Sie diese auch in andere Ordner kopieren oder dort Verknüpfungen erstellen. Somit lassen sich im Handumdrehen Mehrfachkopien einer Datei erstellen.