Windows XP bringt ein Programm mit, mit dem Sie sogar eigene Videos erstellen können. Der Windows “Movie Maker” ist dazu gedacht, um Urlaubsvideos zu schneiden und zu vertonen. Gestartet wird das Programm über “Start > Alle Programme > Zubehör > Windows Movie Maker”. Das Programm ist dabei voll multimediafähig.

Sie können über “Datei > Importieren” alle Arten von Mediendateien einfügen: Sowohl Filmdateien, Grafiken, Fotos als auch Audiodateien. So ist es zum Beispiel ohne Probleme möglich, ihre Videos mit Musik zu unterlegen. Zudem bietet das Programm eine Möglichkeit, gesprochene Kommentare mit einzubauen: Über “Datei > Sprechtext aufzeichnen” können Sie ihren Kommentar direkt im “Movie Maker” aufzeichnen. Entscheidende Schwächen zeigt das Programm allerdings beim Abspeichern des fertigen Films: Hier ist nur ein einziges Format möglich, mit dem viele Wiedergabeprogramme nichts anfangen können.

Wollen Sie also eine komplette Videosammlung im PC aufbauen, empfiehlt es sich, nach einem anderen Programm Ausschau zu halten; fündig werden können Sie zum Beispiel beim Hersteller “Ulead” (http://www.ulead.de).