Benutzer des Internet Explorer merken sich besonders häufig benutzte Webseiten im Ordner “Favoriten”. Vorteil: Die Lieblingsseiten stehen so schnell jederzeit zur Verfügung. Nachteil: Jeder, der Zugang zum Rechner hat, kann sehen, welche Favoriten eingetragen sind. Es besteht eine Möglichkeit, auch versteckte Favoriten zu speichern – was allerdings etwas aufwändiger ist. Dazu im Start-Menü “Ausführen” aufrufen und dort “regedit” eingeben. Anschließend in der Ordnerstruktur von Regedit nacheinander die Felder “HKEY_LOCAL_MACHINE”, “Software”, “Microsoft”, “Internet Explorer” und “AboutURLs” anklicken.

Danach auf eine freie Stelle in der rechten Fensterhälfte klicken und im Kontextmenü “Neu > Zeichenfolge” auswählen. Nun ein Kürzel eingeben, mit der die gewünschte Internetseite aufgerufen werden soll (im Ordner “Favoriten” erscheint sie ja nicht), etwa “vl” für “versteckte Lieblingsseite”. Die Eingabe zwei Mal bestätigen.

Nun muss nur noch die genaue Webadresse eingegeben werden, die nach Eingabe der Abkürzung aufgerufen werden soll. Bitte die vollständige, korrekte Adresse eingeben – und bestätigen. Wenn die geheime Lieblingsseite aufgerufen werden soll, muss im Adressfeld lediglich “about:” gefolgt vom vereinbarten Kürzel eingetippt werden – schon holt der Internet Explorer die Webseite und zeigt sie an.