Eigentlich ist alles ganz einfach: Den Suchdienst des Vertrauens aufrufen, den oder die Suchbegriffe eintippen – und aus den angebotenen Fundstellen auswählen. Doch leider werden Internetbenutzer immer öfter mit Webseiten belästigt, die einen kostspielige Dialer unterjubeln wollen oder in erster Linie kommerzielle Angebote enthalten. Lästig, wenn man eigentlich nach einem seriösen, informativen Angebot sucht.

Eine neue Software namens „Googlefilter“ trennt die Spreu vom Weizen. Zumindest, wenn der Suchdienst Google benutzt wird. Wer das kostenlose Plugin installiert, eine nachladbare Erweiterung für den Internet Explorer, erkennt auf einen Blick, welche Webseiten Dialer enthalten oder ausschließlich kommerzieller Natur sind.

Der Filter markiert solche Webangebote in der Übersicht als „Spam“. Wer möchte, kann solche Treffer oder bestimmte Webseiten für sich dauerhaft ausknipsen. Einfacher Mausklick genügt, und die Webseite mit den eBay-Auktionen verschwindet dauerhaft aus dem Blickfeld. Darüber hinaus meldet der Filter solche „Spam“-Markierungen an einen zentralen Server. Dort werden die Meldungen gesammelt. Andere Benutzer profitieren davon: Die Angebote werden auf Wunsch gleich aus der Liste entfernt oder wenigstens eindeutig als „Spam“ gekennzeichnet. Die Trefferlisten wirken dadurch deutlich aufgeräumter. Den praktischen Filter gibt´s kostenlos unter http://www.filtertechnics.com/.