Viele moderne Drucker, vor allem Multifunktionsgeräte, verfügen heute über die Möglichkeit, auf Speicherkarte abgelegte Digitalfotos ohne PC-Hilfe auszudrucken. Einfach Speicherkarte in den entsprechenden Steckplatz schieben, das gewünschte Foto auswählen – und ausdrucken. Allerdings muss der Benutzer oft vorher eine Indexseite ausdrucken, auf der alle gespeicherten Bilder samt Daten zu sehen sind.

Deshalb lohnt es sich, in den Menüs des Druckers und der Kamera nach einer Funktion „DPOF“ (Direct Print Order Format) zu suchen. DPOF erlaubt, bereits in der Kamera die zu druckenden Fotos auszuwählen. Der Drucker bringt dann gleich die gewünschten Bilder zu Papier. Dazu muss im Drucker lediglich die Funktion „DPOF“ ausgewählt werden.

Praktisch ist auch die „pictBridge“-Option, die es allerdings bislang nur in wenigen Kameras gibt. pictBridge erlaubt, die Kamera per Firewire oder USB mit dem Drucker zu verbinden – und die Bilder ohne Umwege gleich auf Papier zu bringen. Allerdings muss auch der zum Einsatz kommende Drucker die pictBridge-Technik untersützten.