Der Internet Explorer kann einfach nicht still sein: Wann immer der Benutzer einen Link anklickt oder in der Historie vor- oder zurück klickt, untermalt der Internet Explorer das mit einem kurzen „Klick“-Geräusch. Auf Dauer kann das durchaus nerven. Wer dieses Klickgeräusch abstellen möchte, wählt im „Start“-Menü die Funktion „Ausführen“ und gibt „regedit“ ein. Anschließend in der Struktur der Systemdatenbank nacheinander auf „HKEY_CURRENT_USER“, „AppEvents“, „Schemes“, „Apps“, „Explorer“, „Navigating“ und „Current“ klicken.

Hier auf „(Standard)“ doppelklicken. Hier findet sich der Dateiname der Sounddatei, die der Internet Explorer als Klickgeräusch beim Anklicken von Links oder Wechseln der aktuellen Webseite abspielt. Soll gar kein Sound mehr gespielt werden, den Dateinamen komplett löschen und mit OK bestätigen – es kann aber auch ein anderer Dateiname gewählt werden. Die neuen Einstellungen gelten erst nach einem Neustart des Internet Explorer.