Word ist weit mehr als nur eine Textverarbeitung. Mit Word lassen sich problemlos anspruchsvolle Layouts herstlelen. Jede Seite kann individuell gestaltet werden. Wer Text und Grafiken mischen möchte, kann nach Auswählen der Funktion „Grafik“ im Menü „Einfügen“ die geladene Grafik beliebig im Manuskript verschieben. Auch ist es möglich zu entscheiden, ob der Text herum fließen oder die Grafik frei stehen soll.

Beim Verschieben des Bildes orientiert sich Word an einem unsichtbaren Raster. Deshalb ist es normalerweise nicht möglich, das Bild millimetergenau zu positionieren.

Wer das ändern möchte, doppelt auf das Bild klicken und das Register „Layout“ wählen. Die Darstellungsmethode „Passend“ wählen. Wird nun gleichzeitig die Taste [Alt] gedrückt, lässt sich das Bild beliebig verschieben, ohne einem unsichtbaren Raster unterworfen zu sein. Ideal, um das Bild an exakt die gewünschte Position im Text zu plazieren.

2 Kommentare
  1. gifs
    gifs sagte:

    Finden Sie eine große Sammlung von animierten Gifs, Cliparts, grafiken, animationen in verschiedenen Kategorien zu Gifs.de

  2. Ralf Neitzert
    Ralf Neitzert sagte:

    Sehr geehrter Herr Schieb,

    wenn Sie mir erklären könnten, wie man das Verschieben von Grafiken beim Einfügen auf der nächsten Seite verhindert, bzw. wie exaktes Einfügen auf mehreren Seiten hintereinander funktioniert. Ich habe selbstredend Google umfänglich befragt.

    Der Vorgang ist folgender: Mehrere Grafiken mit Shift-Taste markieren, Strg+C, Strg+V. Alle Objekte sind exakt am Seitenrand ausgerichtet. Textfluss ist vor dem Text. Trotzdem werden Sie beim Einfügen verschoben. Bei absoluter Positionierung 0,43 cm horizontal und 0,58 cm vertikal. Beim nächsten Einfügen setzt sich die Verschiebung proportional fort.

    Vielen Dank im voraus für Ihre Mühe.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ralf Neitzert

Kommentare sind deaktiviert.