Das Web wächst immer schneller. Kein kann wissen, wie viele Webseiten es genau gibt. Doch Google hat jetzt 1 Billion Webseiten gezählt – ein neuer Meilenstein in der Internetgeschichte. Damit gibt es zwei Mal mehr Webseiten als Sterne in der Milchstraße. Irgendwie kein Wunder, dass das Web immer rascher anschwillt, schließlich kann heute jeder mitmachen – und viele machen auch mit. Die Chinesen zum Beispiel. Nach neuesten Schätzungen sind mittlerweile 253 Millionen Chinesen online, mehr User als in jedem anderen Land.

So viele User, da entstehen im Web täglich zig Millionen neue Webseiten. Zwar ist nur ein Bruchteil davon wirklich interessant, aber es gibt sie. Wie viele Seiten es genau sind, kann niemand wissen. Doch keiner „crawlt“, also durchsucht das Internet so erfolgreich wie Google – deshalb kann Google ganz gut abschätzen, wie groß das WWW ist.

Früher oder später sollte jede nicht versteckte oder durch Passwort geschützte Webseite im Index des Suchmaschinenriesen landen, zumindest wenn es die Webmaster der jeweiligen Webseite nicht verbieten. Und heute hat Google <a href=“http://googleblog.blogspot.com/2008/07/we-knew-web-was-big.html“>offiziell gemeldet</a>: Es sind eine Billion Webseiten im Index. Das Web besteht damit aus mehr als 1.000.000.000.000 Seiten. Oder besser: So viele unterschiedliche Seiten kennt Google. In Wahrheit sind es natürlich noch viel mehr.

Mit Zahlen in dieser Größenordnung kann Otto Normaluser natürlich nicht so viel anfangen. Deswegen noch ein schöner Vergleich: Das Web hat mittlerweile mehr Webseiten als die gesamte Milchstraße Sterne hat. Es sind sogar doppelt so viele.

Das ist doch mal was – und das Ende ist noch längst nicht erreicht.

Ich wundere mich in einem solchen Zusammehang immer nur, wie man es schaffen kann, tatsächlich eine Billion Webseiten mit Computerhilfe anzuschauen und auszuwerten. Aber das bleibt wohl eins der wohlgehüteten Geheimnisse der Googleianer.

Kleine Notiz zum Schluss: Nicht verwirren lassen von dem Begriff „Trillion“ im Original-Blogeintrag. Wenn die Amerikaner „Trillion“ sagen, dann meinen sie „Billionen“. Und wenn jemand „Billionair“ ist, dann hat er Milliarden auf dem Konto, nicht Billionen.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.