barcode.gifTicketlos fliegen bedeutet: Man bucht seinen Flug, bekommt aber kein Ticket, sondern kann später mit Kreditkarte oder Kundenkarte der Fluglinie am Schalter einchecken. Manche Airlines fragen nach dem Personalausweis. Ich finde diese Methode zu fliegen ungemein praktisch, denn so kann man sein Ticket nicht verlieren und auch nicht vergessen – klasse! Weiterer Vorteil: Bei Lufthansa kann man dann auch online im Web oder sogar per Handy einchecken. Einfach Webseite ansteuern, Sitzplatz auswählen – fertig. Die Bordkarte gibt es dann später am Automaten. Doch selbst die Bordkarte braucht man nicht mehr, wenn man den neuesten Service nutzt: Die mobile Bordkarte aufs Handy.

Diesen Service habe ich jetzt auf dem Flug Berlin-Düsseldorf mal ausprobiert. Ich habe online eingecheckt und mit die Bordkarte per Mail aufs Handy schicken lassen. Man bekommt dann eine Mail mit Barcode zugeschickt. Der Barcode ist der Schlüssel zum Flieger. Ich muss sagen: Ich war skeptisch, denn normalerweise wedelt man ja mit einer Bordkarte an der Security, um belegen zu können, dass man überhaupt in den Sicherheitsbereich darf. Hat aber funktioniert. Und auch das Einsteigen ins Flugzeug: Null Problem. Ich habe das Handy eingeschaltet und den Barcode auf das Glasfenster mit dem Laserstrahl gehalten, es hat „Biep“ gemacht, und durfte das Flugzeug besteigen.

Nicht schlecht!

Jetzt kann ich also nicht nur mein Ticket nicht mehr verlieren, sondern auch meine Bordkarte nicht. Das nenne ich Fortschritt, der mir gefällt!

2 Kommentare
  1. Gustav Klein
    Gustav Klein sagte:

    Nutze ich auch regelmässig allerdings nicht nur wenn ich mit dem Flieger auf Reisen bin, sondern auch wenn ich mal mit Bus & Bahn auf Reisen bin. Die DB sowie einige Regionale Nahverkehrsunternehmen bieten diesen Service auch an. Ticket wird in Form einer MMS aufs Blackberry geschickt.

    Mit einem entsprechenden Datentarif ist dies mit keinen Mehrkosten verbunden, ein Hand hat sowieso fast jeder.

  2. henry
    henry sagte:

    mit handy einchecken – great – aber am Ende eines Arbeitstages muss man noch genuegend battery power auf seinem batterie hungrigen smart phone haben.-
    email anstatt sms funktioniert als back up loesung.

Kommentare sind deaktiviert.