Wer Zugang zum Internet haben möchte, braucht dafür einen Provider. AOL bietet in ganz Deutschland Zugang zum Netz, ob per Modem, ISDN oder DSL. AOL ist vor allem ein guter Onlinedienst für Einsteiger, da die mitgelieferte Software den Umgang mit der Onlinewelt recht einfach gestaltet. Wer mehr Erfahrung hat, verwender die Standard-Software von AOL irgendwann nicht mehr. AOL-Kunden können aber auch ohne die Standard-Software online gehen.

AOL bietet seinen Kunden neben einem schnellen Internetzugang auch attraktive Hardware-Pakete mit DSL Modems und Routern. Weitere Produktservices wie zum Beispiel ein eMail-Postfach, das über eine moderne IMAP-Schnittstelle verfügt und bis zu 16 GByte Speicherplatz bietet. Über AOL Radio lassen sich bis zu 120 Radiostationen über das Internet anhören.

Jeder Neukunde kann AOL im ersten Monat 650 Stunden lang gratis testen. Das sollte ausreichen, um festzustellen, ob man bei AOL bleiben möchte oder nicht. Nach Ablauf der Probezeit kann jeder, abhängig vom Surfverhalten, den idealen, günstigsten Tarif wählen.

Wer sich bei AOL anmeldet, bekommt derzeit einige Vorteile geboten (die aber auch andere Provider anbieten):

{list:- keine DSL-Einrichtungsgebühr

– WLAN-Router gratis

– AOL Sicherheitspaket® inklusive

– 650 Stunden gratis surfen im 1. Monat}

Bei Interesse auf der Homepage von AOL über die aktuellen Konditionen informieren.