Wer Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Web.de mit Suchbegriffen füttert, wird oft mit Fundstellen regelrecht überschüttet. In solchen Fällen ist es sinnvoll, die Anfrage so präzise wie möglich zu formulieren. Wer zum Beispiel ganz genau weiß, dass ohnehin nur ein PDF-Dokument in Frage kommt, kann zumindest Google gezielt nach PDF-Dokumenten suchen lassen.

Dazu im Suchfeld nach dem eigentlichen Suchbegriff den Zusatz “filetype:pdf” angeben. Google präsentiert dann ausschließlich PDF-Dokumente, die den Suchkriterien entsprechen. Durch die Ergänzung “filetype:doc” sucht Google gezielt nach Word-Dokumenten, “filetype:xls” lässt den Suchdienst nach Excel-Tabellen fahnden und “filetype:torrent” bedeutet, dass ausschließlich Torrent-Dateien angezeigt werden sollen (ein Verfahren zum Dateiaustausch).